Impressionen aus unseren Archiven

Der dritte Band der „Schriftenreihe Kulturarchiv Würselen“ ist jetzt im Buchhandel zu kaufen. Das neue Buch von Achim Großmann heißt "Zigarren & Zigarillos aus Würselen - Die Geschichte der Würselener Zigarrenindustrie". Auf über 100 Seiten mit über 100 Abbildungen können Sie nachlesen, wie und wo in unserer Stadt über 90 Jahre lang Zigarren & Zigarillos gefertigt wurden...


Zeitweise waren es 10 Millionen Stück pro Jahr. Bürgermeister Arno Nelles und der Leiter des Kulturarchivs, Heinz Josef Küppers, werden die Vorstellung einleiten. Dann werden Achim Großmann und der Schauspieler Jochen Deuticke vom Theater K werden aus dem Buch lesen.

Das Buch erscheint im Verlag Hahne und Schloemer Düren und ist ab dem 7. Dezember über den Buchhandel zu beziehen.

 

Der neue Geschichtsverein für Würselen, die „Geschichtswerkstatt Würselen e.V.“, wurde am 10. November 2017 erfolgreich gegründet. Die Gründungssatzung trägt 37 Unterschriften, inzwischen sind schon 45 Frauen und Männer Mitglied geworden...


So sieht der Vorstand aus: Vorsitzender Achim Großmann, stellv. Vorsitzender Günter Breuer, Schriftführerin Martina Offermanns, Schatzmeister Volker Dederichs, Beisitzer Heinz Blankenheim, Iris Gedig, Willi Grotenrath, Rolf Rüland und Peter Sous sowie als Leiter des Kulturarchivs Heinz Josef Küppers.

Im neuen Jahr sollen einige Arbeitskreise und Projektgruppen eingerichtet werden. In der Überlegung ist ein Arbeitskreis zur Familienforschung, eine Projektgruppe, die Augenzeugen zu heimatgeschichtlichen Themen befragt und dies aufzeichnet, ein Kreis, der sich mit Traditionsbetrieben beschäftigt und anderes mehr.

Jedes Mitglied kann sich dann aktiv an der Arbeit beteiligen. Vorher müssen noch die weiteren organisatorischen Grundlagen geschaffen werden, so die Eintragung des Vereins beim Amtsgericht und die Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt. Natürlich will der Verein weiter wachsen und weitere Interessierte für eine Mitgliedschaft begeistern.

Wenn Sie Mitglied werden wollen, drucken Sie sich bitte den » Mitgliedsantrag aus und schicken ihn an:

Gerschichtswerkstatt Würselen e.V.

Achim Großmann

Bahnhofstr. 44

52146 Würselen

Das neue Monatsthema handelt von der Geschichte des Instrumentalvereins Würselen, zuletzt unter dem Namen Orchester der Stadt Würselen bekannt. Heinz Josef Küppers hat die Geschichte zusammengefasst: "Wir schreiben das Jahr 1846. Dem Bürgermeister und vielen Gemeindemitgliedern war noch verborgen geblieben, dass im genannten Jahr fünf Männer beschlossen hatten, eine Musikkapelle zu gründen. Ihre Namen lauten: Peter Bücken, Nic. Cornely, Franz Kremer, Arnold Schmalen und Wilhelm Zimmermann...


Wie immer gibt es den ganzen Text zu dieser Geschichte unter dem Menupunkt » "Thema des Monats". Dort finden Sie auch weitere Bilder.

Fußballbilder 07/2017 : Neues

Wenn große Fußballereignisse anstehen, kommen die Sammelbilder auf den Markt. Dazu gibt es dann ein Sammelalbum, und es beginnt der Wettlauf, möglichst alle Bilder in dieses Album einzukleben. Diese Leidenschaft gab es natürlich schon früher. Auch Rhenania Würselen war mit Kornel Steinhauer vertreten...


Das Bild stammt aus der Sportbild-Serie "König Fußball", Gau Nr. 11 Mittelrhein, Club Rhenania Würselen.Aufgelegt wurden die Sammelbilder von der UNION-Cigarettenfabrik in Dresden, geworben wurde für die Zigaretten "Nilprincess" und "Ramona".

Rhenania Würselen spielte 4 Jahre in der Gauliga, von 1936 - 1940. Es gab 16 Gauligen, damals die höchste Liga, aber eben stark regionalisiert. Der jeweilige Meister der Gauliga Mittelrhein kam in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, die zunächst in 4 Gruppen gespielt wurde, danach spielten die 4 Gruppensieger das Halbfinale und die beiden Gewinner kamen ins Endspiel.

Das Foto stammt aus der Zeit zwischen 1937 und 1940, weil der VfL 99 Köln in der ersten Saison nicht dabei war.