Hier finden Sie eine Übersicht über die Bestände im Kulturarchiv.

Archivgut


  • Originalgerichtsakten zu Streitigkeiten um den Würselener Wald beginnend im 17. Jhdt. (Wald auf Stolberger Grundgebiet)
  • Chroniken der ehem. Bürgermeistereien Bardenberg, Broich, Weiden und Würselen (z.T. im Original)
  • Schul- und Vereinschroniken sowie Schülerlisten diverser Schulen aus Würselen und Bardenberg
  • Protokollbuch der Kupferschlägerbruderschaft gegr. 1732
  • Bevölkerungslisten Bardenberg 1799, 1801, 1806, 1812, Broich 1799, Weiden 1801, Würselen 1799, 1801, 1812, Bevölkerungsbewegung 1803 – 1807

Unterlagen zur Familienforschung


  • Kopien von Kirchenbüchern der Pfarre Sebastian
    (Tauf-, Sterbe- u. Heiratsbücher)
  • Kopien einzelner Kirchenbücher von St. Peter u. Paul Bardenberg
    u. St. Nikolaus, Broich- Linden- Neusen
  • Standesamtsunterlagen aus der Zeit der französischen Verwaltung
  • Fachliteratur für Familienforscher
  • Totenzettel (mehr als 2.500 Stück)

Hilfreich bei der Suche nach Personen sind die Bevölkerungslisten von Bardenberg, Broich, Weiden und Würselen (zwischen 1799 und 1812, siehe Archivgut) und eine Reihe von Adressbüchern. Aus der Zeit der französischen Verwaltung gibt es Standesamtsunterlagen. Die sonstigen Unterlagen zu Geburt, Heirat und Tod finden sich im Verwaltungsarchiv der Stadt Würselen im neuen Rathaus.

Nachlässe Würselener Bürger und Vereine


Sie finden im Archiv den Nachlass des Würselener Heimatsängers Friedel Schwartz und den Nachlass von Willi Benzel, dessen Schwerpunkt die Nachforschungen zu jüdischen Familien sind. Ins Archiv gelangen auch Nachlässe von Vereinen, die sich auflösen. Das Archiv nimmt gerne weitere Nachlässe, Unterlagen und Fotos an, um die Erinnerung an Personen, Vereinen oder Ereignisse aus der Geschichte zu bewahren.

Der Nachlass des Ehrenbürgers Pfarrer Dr. h.c. Thomé wurde an das Diözesanarchiv weitergegeben, um eine bessere theologisch-wissenschaftliche Aufarbeitung zu gewährleisten.

Vereinsleben


Das Kulturarchiv hat eine große Sammlung von Festschriften, Druckwerken über Jubiläen und anderen Veröffentlichungen zu Vereinen, Institutionen etc. Dies betrifft das gesamte Spektrum der Vereine unserer Stadt.

Fotos und noch viel mehr – Medien


Umfangreiches Fotomaterial ist über die Jahrzehnte vor allem in den letzten 60 Jahren gesammelt worden. Geschätzt sind es an die 15.000 Fotos von Straßen, Plätzen, Gebäuden, Vereinen, kirchlichem und weltlichem Brauchtum, Arbeitsstätten, besonderen Ereignissen. Hinzu kommen Fotoalben (Arbeitsgemeinschaft „Handel, Handwerk und Gewerbe“), private Alben, sowie Filme, Videos und Schallplatten zu Ereignissen bzw. von Akteuren in der Stadt und Gemälde und Zeichnungen Würselener Künstler mit Motiven aus der Stadt. Das Fotoarchiv kann noch umfangreicher und interessanter werden, wenn die Bürgerinnen und Bürger uns helfen. Über einen YouTube-Link kann man sich einige Videos ansehen: » Zum YouTube-Kanal des Kulturarchiv Würselen.

Das Archiv übernimmt gerne weitere Fotos. Alles kann wichtig sein für die weitere Erschließung unserer Heimatgeschichte. Wir beraten Sie gerne und nehmen Fotos und Fotoalben gerne entgegen. Damit bleibt auch die Erinnerung lebendig. Oder wir sannen alles und es verbleibt bei Ihnen im Familienbesitz.

Materialien zum 2. Weltkrieg und zur Nachkriegszeit


Mehrere Wochen lag die Front zwischen den alliierten Truppen und der Wehrmacht mitten in Würselen. Am Ende der Kampfhandlungen (17. – 19. November 1944) war die Stadt zu fast 80 % zerstört. Das Archiv bewahrt Literatur, Tagebücher und Fotos aus dieser Zeit auf. Zusätzlich befinden sich dort Flugblätter und die Verordnungen der Alliierten, die Originale haben teilweise Plakatgröße.

Karten und Pläne


Im Archiv befinden sich Kopien von historischen Karten der Gemeinden Bardenberg, Broich, Weiden und Würselen vom Beginn des 19. Jahrhunderts (Kopien). Sie finden Fluchtlinienpläne der (alten) Stadt Würselen aus den Jahren 1903 – 1906 (Straßenfluchten mit Grundrissen der vorhandenen Gebäude und Eigentümerangaben), dazu Lagepläne der ehem. Gemeinden Weiden und Broich, Kopien von Urkatasterkarten aus dem Jahre 1843 für den Bereich der (alten) Stadt Würselen und ein Wegeverzeichnis der Gemeinde Weiden.

Periodika


Sehr interessante Informationen und Quellen finden sich in den diversen Jahrbüchern, Heften und Zeitschriften:

  • Jahrbücher und Publikationen der Geschichtsvereine von Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Bardenberg, Haaren/ Verlautenheide, Eilendorf, Eschweiler, Euchen, Setterich
  • Heimatblätter des Kreises Aachen (eine Autoren- und Inhaltsübersicht bis 2005 erleichtert das Finden gesuchter Beiträge).
  • Heimatkalender des Monschauer Landes
  • Eifeljahrbuch
  • Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein
  • Rheinische Vierteljahresblätter
  • Hefte „Rheinische Kunststätten“
  • Hefte „Rheinische Landschaften“

Amtsblätter


Kaum ein anderes Archiv besitzt – wie das Würselener – die Amtsblätter des ehemaligen Regierungs-Bezirks Aachen 1814; 1816 bis 1971. Gesammelt werden auch die Amtsblätter der Stadt Würselen. Archiviert sind weiterhin die Amtsblätter der ehemaligen Gemeinde Broichweiden und des Kreises Aachen, jetzt Städteregion Aachen

Regionalliteratur


  • Bücher mit Bezug zu den Themenbereichen: Bergbau, Geschichte, Religion, Verkehr, Wirtschaft etc.
  • mit Bezug zu Würselen, zu einzelnen Stadtteilen und zu Orten der Region: Bardenberg, Broichweiden, Euchen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Brand, Eilendorf, Eschweiler, Haaren, Herzogenrath, Kohlscheid, Setterich, Stolberg, Jülicher Land etc.
  • zu den Nachbarregionen: Ostbelgien, NL-Limburg
  • zur heimischen Mundart
  • Festschriften Würselener Vereine, Schulen, Pfarreien etc.

Nachschlagewerke


  • Adressbücher der Stadt und des Kreises Aachen
  • Lexika

Zeitungen


  • Jahrgangsbände der Lokalausgaben der Tageszeitungen seit 1964 (jeweils Titelblatt und Lokalteil)
  • Zeitungsausschnitte nach Sachthemen geordnet
  • Jahrgangsbände der Kirchenzeitung für das Bistum Aachen

Sonstiges


  • Kaufverträge zu Häusern
  • Formulare (Pässe, Familienbücher, Arbeitsbücher etc.)
  • Unterlagen zu Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen
  • Unterlagen über Würselener Firmen in Einzelfällen
  • Karnevalsorden

Museales


  • einschariger Pflug
  • Pferde-Kummet
  • diverse Gebrauchsgegenstände aus vergangenen Zeiten
  • Fahnen von nicht mehr bestehenden Vereinen
  • Schützensilber von zwei Schützenvereinen, die nach dem 2. Weltkrieg nicht wieder entstanden
  • Gegenstände mit Bezug zum heimatlichen Raum (Vereinspokale, Grubenlampe usw.)

Eigene Publikationen


Wir geben die „Schriftenreihe Kulturarchiv Würselen“ heraus mit inzwischen 3 Bänden und das Heimatmagazin „Schlaglichter“, das zwei Mal pro Jahr erscheint. Inzwischen liegen 5 Ausgaben vor.