Nachdem die Franzosen im Jahre 1814 die von ihnen besetzten Gebiete – also auch das Rheinland – verlassen mussten, traten die Preußen ihre Nachfolge an. Aus den französischen wurden preußische Würselener. Vieles aus der französischen Zeit beließen die Preußen zunächst einmal – dazu gehörte auch die Verwaltungseinteilung.

So blieb auch für kurze Zeit das Roer-Departement erhalten. Im Mai 1814 erschien das erste Amtsblatt für den genannten Bereich. Das Kulturarchiv besitzt sämtliche Amtsblätter von 1814 bis 1971, dem Jahr der Auflösung des Regierungsbezirks Aachen.

Heinz Josef Küppers hat eine Reihe von Einträgen aus dem Amtsblatt vor 200 Jahren zusammengetragen. Sie geben ein Gefühl für diese Zeit und einen Einblick in Geschichten und Geschicht vor 200 Jahren.

Zum ganzen Artikel