Impressionen aus unseren Archiven

10/2016 : Neues

Endlich tut sich was in Kaisersruh


       

Viele Würselener hatten sich damit abgefunden, dass Haus Kaisersruh dem unaufhaltsamen Verfall preisgegeben war. Diesmal bliebi es nicht bei folgenlosen Ankündigungen eines Investors, diesmal wird gebaut: In Kaisersersruh gehen die Arbeiten zügig voran. Ein neues Buch (leider nur in englischer Sprache) erzählt die Geschichte der Tochter des Chauffeurs des Hauses Kaisersruh...


Ältere Mitbürger können sich noch gut an die Zeit erinnern, als dieses Herrenhaus zu den prächtigsten Gebäuden in Würselen gehörte

Einen kurzen Abriß der jüngeren Geschichte finden Sie » HIER.

Im Zuge der Recherchen zum Haus Kaisersruh knüpfte Ingrid Dixon, eine Dame aus England, Kontakte zum Leiter des Kulturarchivs Heinz Josef Küppers. In diesen Tagen ist nunmehr von Ingrid Dixon ein bemerkenswertes Buch mit dem Titel "The Bride's Trunk - A Story of War and Reconciliation - " erschienen.

In einfühlsamen Worten schildert die Autorin die Lebensgeschichte ihrer Vorfahren, beginnend mit den Großeltern, der Familie Rössler. Großvater Rössler war der Chauffeur von Georg Nellessen. Eingebettet in das politische und gesellschaftliche Geschehen beschreibt die Autorin den Lebensweg der einzelnen Familienmitglieder. Sie bezieht den Leser ein in das dramatische Geschehen der Bombenangriffe, der Evakuierung und der Rückkehr in die Heimat.

Zu erfahren sind weitgehend unbekannte Fakten zum Bezug des Hauses Kaisersruh durch englische Soldaten nach Beendigung der Kampfhandlungen im hiesigen Raum. Zunächst wohnt auch die Familie Rössler gemeinsam mit den Soldaten im Herrenhaus. Es bleibt nicht aus, dass es zu Kontakten kommt. Schließlich verliebt sich der englische Soldat Jim McCormack in Minny Rössler. Da diese seine Liebe erwiedert, möchten beide eine Bindung eingehen. Doch dies ist nicht so einfach. Es gilt, zahlreiche administrative Widerstände zu überwinden. Schließlich heiraten beide im Dezember 1946 in Liverpool. 1951 wird die Tochter Ingrid geboren. Heute noch lebt Minny McCormack geborene Rössler hochbetagt in ihrem neuen Heimatland.

Das vorgenannte Buch kann jedem Geschichtsfreund unserer Region wärmstens empfohlen werden.

Zurück